Label Noir: weitere Aufführung!!!

Veröffentlicht: Mai 11, 2011 in antifa, fight white supremacy. fight racism., roc - der tag der revolution ist nah, sin banderas sin fronteras

Label Noir präsentiert gemeinsam mit dem Aktionsbündnis Nordbahngemeinden mit Courage:
‚HEIMAT, BITTERSÜSSE HEIMAT‘
Ein Theaterabend in 5 Kapiteln mit Musik

Am Donnerstag, 19. Mai um 19.00 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule, Kirschweg 2
16567 Mühlenbecker Land OT Mühlenbeck

Kartenvorbestellungen (12,00 Euro / 7,00 Euro) sind unter Tel. 0163/4454711 möglich.
Hier gibt es schonmal was zu schauen: http://www.labelnoir.net/videos.html

Es ist nicht der Neonazi mit Baseball-Schläger, der seiner schwarzen Mitbürgerin auf der Parkbank Gesellschaft leistet. Nein: Es ist die rüstige Rentnerin mit Einkauftasche, erfreut von dem exotischen Anblick. Doch die vermeintliche Fremde auf der Bank spricht fließend Deutsch, was ihre neue Nachbarin nun erst recht toll findet. „So eine schwere Sprache! Und dann so gut gelernt!“ Gar nicht gelernt, sagt die Fremde genervt: „Ich bin deutsch.“ Was dem Fass nun vollends den Boden ausschlägt. „Deutsch? Und farbig? Beides zusammen?“

LABEL NOIR heißt das (Afro-) Deutsche Theater Ensemble, bestehend aus sieben SchauspielerInnen.

Mit seiner ersten Produktion: ‚Heimat, bittersüße Heimat‘ hat Label Noir im März 2010 in Brandenburg und danach
im Juni in Berlin eine hochgelobte und viel beachtete Premiere gefeiert, über die unter anderem auch die BBC berichtete. In diesem Jahr gab das Ensemble u. a. bereits ein drei Mal restlos ausverkauftes Gastspiel am Concordia Theater in Bremen, ein weiteres im Berliner Ballhaus Naunynstrasse und wird einer Einladung der ‚German Association‘ in die USA, nach Kentucky und New York, folgen.

‚Heimat, bittersüße Heimat‘ ist ein im besten Sinne politisches Stück, das sich mit Heimat, Zugehörigkeit und multikultureller Identität in Zeiten der globalisierten Gesellschaft auseinandersetzt. Mehr als ein Blick in die Vergangenheit und Spiegel der Gegenwart ist es ein Ausblick in die Zukunft, ein erfüllter Wunsch mit Nachahmungscharakter – humorvoll, gleichzeitig mit viel Tiefgang, jedoch ohne erhobenen Zeigefinger. Das Stück ist darum ein besonders wertvoller Beitrag zur aktuellen Diskussion um die Herausforderungen und Möglichkeiten der multikulturellen Gesellschaft.

Weiteres Presse-, Video – und Bildmaterial unter http://www.labelnoir.net

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s