Online-Petition: Deutschland Entnazifizieren!

Veröffentlicht: Februar 25, 2012 in fight white supremacy. fight racism., medienkritik

*Presseerklärung: ,,**Deutschland Entnazifizieren!„*

Online-Petition an Bundesregierung und Landesregierungen**

**
*Deutschland muss sich konsequent entnazifizieren. Dies fordern zahlreiche Menschen aus Politik, Kultur, Medien, Wissenschaft und Gewerkschaften. Anlass ist der **achte Todestag von Mehmet Turgut, den Nazis am 25.2.2004 aus rassistischen Motiven ermordeten. Zu den Unterzeichnern gehören auch Bundestagsabgeordnete mehrerer Parteien.*

,,Deutschland hat ein Rassismusproblem. Es ist doch ein Skandal, dass Politiker und Angestellte des öffentlichen Dienstes in unserer Demokratie rassistische Gewalt nicht als solche benennen. Gleichzeitig behindern sie sogar die Arbeit von Initiativen und Aktivitäten gegen Rassismus und Rechtsextremismus statt diese zu stärken“, erklären die InitiatorInnen der Online-Petition. Entnazifizieren bedeutet für sie inerster Linie die Anerkennung von Rassismus als ein reales Problem in Deutschland.

Die UnterzeichnerInnen fordern ein unabhängiges transparentes Gremium, welches die Verstrickung von staatlichen Institutionen in die durch den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) verübte Mordserie aufklärt. Dieses Gremium soll von MigrantenInnen-Selbstorganisationen und entsprechenden Experten wie Antidiskriminierungsstellen oder antifaschistische Initiativen besetzt werden.

Konkret gefordert wird auch die Einrichtung einer unabhängigen Media-Watch-Stelle. Denn gerade die Medien stehen in einer besonderen Verantwortung, der sie kaum nachkommen. Immer wieder finden rassistische Darstellungen Verwendung in der aktuellen Berichterstattung. Hier erinnern die InitiatorInnen an die entwürdigende Bezeichnung der rassistischen Mordserie als ,,Döner-Morde“.

Zu den Erstunterzeichnenden gehören: Die Bundestagsabgeordneten Mechthild Rawert (SPD), Mehmet Kilic (Grüne), Ulla Jelpke (Linkspartei) ebenso Medien und Kulturschaffende wie Shermin Langhoff oder auch derVorsitzende der Berliner Verfolgten des Naziregimes/Bund der AntifaschistInnen Dr. Hans Coppi.

ENTNAZIFIZIEREN! JETZT!

Online-Petition:
http://www.petitiononline.de/petition/deutschland-entnazifizieren-forderungen-an-die-bundesregierung-und-landesregierungen/843 <https://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http://www.petitiononline.de/petition/deutschland-entnazifizieren-forderungen-an-die-bundesregierung-und-landesregierungen/843>

Facebook: https://www.facebook.com/pages/Entnazifizieren/260810393995971?sk=info<https://www.facebook.com/pages/Entnazifizieren/260810393995971?sk=info>

Pressekontakt:

Telefon: 0152 518 26042 <tel:0152%20518%2026042>, E-Mail: entnazifizieren@yahoo.de<mailto:entnazifizieren@yahoo.de>

Über die InitiatorInnnen
Wir sind eine Gruppe von InitiatorInnen aus Kunst, Medien, Politik und Recht, die rechte Gewalt und Rassismus in der Mitte der Gesellschaft thematisieren und eine Debatte darüber fordern. Dazu haben wir dieForderungen an die Regierung formuliert. Wir fordern eine konsequente Entnazifizierung Deutschlands

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s