Grenzenloser Widerstand, unversöhnlich mit den herrschenden Verhältnissen

Veröffentlicht: März 7, 2012 in fight white supremacy. fight racism., smah patriarchy. smash sexism.

Grenzenloser Widerstand, unversöhnlich mit den herrschenden Verhältnissen

Seit langer Zeit kämpfen Feministinnen überall auf der Welt für ihre
Befreiung. Der 8. März, seit 1911 internationaler Frauenkampftag, ist
zum Symbol dieser Auseinandersetzung geworden. In den letzten 101 Jahren
wurden viele Kämpfe geführt, angefangen bei denen der
Textilarbeiterinnen in New York, der Suffragetten in England, der
weltweiten Frauenbewegungen der 70er und 80er Jahre und der Roten Zora
in der BRD, bis hin zu den heutigen Kämpfen der Textilarbeiter_innen in
Bangladesh, der Frauen in den kurdischen und philippinischen
Guerillabewegungen sowie in den Aufständen des Arabischen Frühlings.
In der BRD ist von formaler Gleichstellung in Bezug auf
Zugangsmöglichkeiten zu Bildung, Beruf und Politik die Rede. Jedoch sind
wir heutzutage immer noch mit der Tatsache konfrontiert, dass es ein
gravierender Unterschied ist, ob man als Frau oder Mann in dieser Welt lebt.
Die Diskriminierung von FrauenLesbenTrans* durchzieht auch die
staatlichen Maßnahmen im Rahmen von Hartz IV. Unsere Wege zur Arbeit,
zum Jobcenter oder wohin auch immer, sind von Alltagssexismus geprägt:
Werbeplakate preisen magere Frauenkörper an und stilisieren sie zu
Sexobjekten. Sexistische Anmachen sorgen in allen Lebensbereichen dafür,
dass klar ist, „wer hier die Hosen anhat“. Jene, die der dominanten
Vorstellung von der heterosexuellen Frau nicht entsprechen, wie z.B.
Homo- und Transsexuelle, sind nach wie vor gesellschaftlicher
Diskriminierung unterworfen. Die aggressive Migrationspolitik bedeutet
neben sexistischer und rassistischer Alltagsdiskriminierung für
migrantische FrauenLesbenTrans* Klassifizierung und Kontrolle bis in den
Wohnbereich hinein.
Wenn es um die Legitimation von Militarisierung und Kriegen geht, werden
Frauen- und Menschenrechte plötzlich als hoher Wert des
„fortschrittlichen Westens“ ins Feld geführt. Auch abseits militärischer
Konflikte fallen tagtäglich FrauenLesbenTrans* sexualisierter Gewalt zum
Opfer. Vergewaltigung und Missbrauch sind Bestandteil des patriarchalen
Alltags, wie modern, bürgerlich oder idyllisch er sich auch präsentiert.
All dies bewegt uns, gegen den konservativen Backslash und für die
Wiederaneignung des Feminismus einzustehen. Wir, FrauenLesbenTrans* aus
unterschiedlichen Zusammenhängen und mit verschiedenen
antikapitalistischen, antirassistischen, antifaschistischen und
antisexistischen Schwerpunkten, wollen dem Patriarchat, den Herrschafts-
und Ausbeutungsstrategien, gemeinsam unseren feministischen Widerstand
entgegensetzen. In kleinen Zusammenhängen machen wir uns auf den Weg und
bilden Banden, denn es gibt tausend Gründe, gegen Gewalt,
Militarisierung und Krieg, gegen Privatisierung öffentlicher und
kollektiver Güter, gegen Sexismus und Homophobie, gegen sexualisierte
Gewalt zu kämpfen – überall auf der Welt.
Rund um den 8. März 2012 wird es dazu Diskussions- und
Vernetzungsveranstaltungen verschiedener feministischer und
queer-feministischer Zusammenhänge sowie eine
FrauenLesbenTrans-Demonstration geben. Auf einen kraftvollen Frauenkampftag!

16.00 Uhr Glinkastr. 24 (Familienministerium)
19.00 Uhr Abschlusskonzert Mariannenstr. 6 mit „Wonderska“ und „Respect
my Fist“
frauenlesbentrans.wordpress.com

*BewegungBerlin fügt hinzu: beim Frauen-Kampftag muss es auch darum gehen, Herrschaftsverhältnisse in ‚der‘ Frauenbewegung anzugreifen: so zum Beispiel den Rassismus von weißen Frauen gegenüber Women of Color, Schwarzen Frauen… Es ist auch die Geschichte ‚der westlichen‘ Frauenbewegung die Stimmen und Positionen von Schwarzen Frauen und Frauen of Color … zu negieren und zu delegitimieren. Diese Geschichte muss von den weiß positionierten Frauen aufgearbeitet werden und endlich dazu führen, dass die weißen Frauen Schwarzen Frauen und Frauen of Color … zuhören und ihre rassistischen Praktiken ändern!!!!!!*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s